Bombendrohung in US-Flugzeug

Zwischenlandung

Bombendrohung in US-Flugzeug

Ein Randalierer hatte behauptet, eine Bombe bei sich zu haben.

Wegen eines randalierenden Fluggastes musste eine amerikanische Passagiermaschine am Dienstag umgeleitet werden. Der Airbus 330 der Fluggesellschaft Delta auf dem Weg von Paris nach Atlanta musste auf dem Flughafen in Bangor im US-Bundesstaat Maine landen.

Randalierer überwältigt
Nach Angaben der Sicherheitskräfte, hatte der Mann behauptet, eine Bombe bei sich zu haben. Wie eine Airportsprecherin erklärte, wurde der Randalierer an Bord der Maschine überwältigt.

Das Flugzeug sei aus Sicherheitsgründen gelandet. Der Unruhestifter wurde am Nachmittag von der Polizei verhört. Laut dem US-Sender NBC wurde bei der Durchsuchung des Gepächks nichts Ungewöhnliches entdeckt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten