Afghanistan

Terrorismus

Bombenexplosion in Afghanistan: US-Soldat tot

Er starb während eines Einsatzes mit afghanischen Truppen gegen die IS-Miliz.

In Afghanistan ist ein US-Soldat getötet worden, als beim Vorbeifahren seiner Patrouille ein selbstgebauter Sprengsatz explodierte. Wie die US-Armee mitteilte, war der Soldat an einem gemeinsamen Einsatz mit afghanischen Soldaten gegen Kämpfer der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) beteiligt. Der Vorfall ereignete sich bei Chorasan in der östlichen Provinz Nangarhar.

Kampfeinsatz beendet

Die USA und ihre Verbündeten hatten Ende 2014 ihren Kampfeinsatz in Afghanistan beendet und die Verantwortung für die Sicherheit den afghanischen Sicherheitskräften übergeben. Danach beschränkte sich die Aufgabe der verbleibenden NATO-Truppen auf Ausbildung, Beratung und Unterstützung von Anti-Terror-Einsätzen.

Zweifel an afghanischer Polizei

Mehrere Rückschläge im Kampf gegen die islamistischen Taliban ließen aber Zweifel an der Schlagkraft der afghanischen Polizei und Armee aufkommen. US-Soldaten beteiligen sich daher seit diesem Jahr wieder direkter am Kampf gegen die Taliban. Auch US-Kampfflugzeuge und Hubschrauber unterstützen die afghanischen Truppen. Derzeit befinden sich noch 9.800 US-Soldaten am Hindukusch. Ihre Zahl soll kommende Woche auf 8.400 gesenkt werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten