Bub (8) zündelte: Feuer tötet 886 Tiere

Horror-Brand

Bub (8) zündelte: Feuer tötet 886 Tiere

Teilen

Zittern um Schafe in zweiter Scheune.

Der Sohn eines Hofbesitzers in der Nähe von Hamburg hat einen Horror-Brand ausgelöst. Der achtjährige Tom zündelte im Stall, wollte offensichtlich vor Freunden angeben. Das Feuer breitete sich rasch aus und erreichte eine Scheune mit über 800 Tieren.

Sie hatten allesamt keine Chance. Bei dem Scheunenbrand kamen 500 Lämmer, 300 Schafe, 80 Rinder und 6 Pferde um, so die „BILD“-Zeitung. Laut Polizei brannte die Scheune bis zum Grund ab.

Auch die Tiere in dem daneben stehenden Stall wurden in Mitleidenschaft gezogen, obwohl die Feuerwehr verhindern konnte, dass das Feuer auf die zweite Scheune übergriff. Dennoch müssen die darin untergebrachten Schafe vielleicht eingeschläfert werden. Sie zogen sich eine Rauchgasvergiftung zu.

Die Mutter des kleinen Tom erlitt ebenfalls eine Rauchgasvergiftung, als sie versuchte, die Tiere zu retten.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo