Budapest: Demo für Europa und gegen Moskau

Tausende demonstrierten

Budapest: Demo für Europa und gegen Moskau

Aktion der Neo-Partei Momentum zum 13. Jubiläum des ungarischen EU-Beitritts.

Unter dem Motto "Wir gehören zu Europa" haben am Montag tausende Menschen in Ungarns Hauptstadt Budapest für Europa sowie gegen Moskau und die Politik des rechtskonservativen Premiers Viktor Orban demonstriert. Organisiert wurde die Aktion von der jungen Partei Momentum, die an der Parlamentswahl 2018 teilnehmen will. Am 1. Mai jährt sich der Beitritt Ungarns zur Europäischen Union zum 13. Mal.

Die Demonstration mit EU-Fahnen und Transparenten mit Aufschriften wie "Für ein korruptionsfreies Ungarn" zog durch Budapest zum Heldenplatz. Laut einem Momentum-Sprecher sollte mit der Aktion demonstriert werden, dass "wir zu Europa gehören und nicht zu Moskau". Auch in Ungarn werde ein Regime der Angst nach russischem Muster errichtet, hieß es. Die Panzer hätten die Russen wohl mitgenommen, doch sie wären "durch die Gaspipelines und über die politischen Eliten" wieder nach Ungarn "zurückgekrochen".

Das könnte Sie auch interessieren:

Orban: Soros finanziert illegale Migration

Ungarns Präsident unterzeichnet modifiziertes Hochschulgesetz

Ungarns Parlament beschloss umstrittenes Hochschulgesetz

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten