CIA überprüft bis zu 5 Millionen Tweets pro Tag

Wichtige Quelle

CIA überprüft bis zu 5 Millionen Tweets pro Tag

Teilen

Auslandsnachrichtendienst hackt Twitter, Facebook und Chatrooms um Bedrohungen zu verhindern.

Der Auslandsnachrichtendienst CIA erkennt immer mehr, dass soziale Netzwerke wie Facebook und Twiter eine Schlüssel-Quelle  für wichtige Informationen sind. Die Detektive, die sich selbst ironisch „Ninja Librarians“ nennen, leiten dem Weißen Haus täglich einen ausführlichen Bericht an „auffälligen“ Tweets, Facebook-Updates und Zeitungs-Artikeln weiter

. Auch Internet Chat-Rooms bekommen besondere Aufmerksamkeit, speziell jetzt in der Libyen-Krise. Wie die Associated Press berichtet, wird von Arabisch bis Chinesisch alles von professionellen Dolmetschern übersetzt. So wurde angeblich sogar der Tod von Osama Bin Laden im Internet vorhergesagt.

Auch der Aufstand in Ägypten war via Social Networks zu erwarten. Sobald Verschwörungen, auffällige Beschimpfungen oder schnell wachsende Gruppen aufgespürt werden, erhöht der CIA die Sicherheitsmaßnahmen sofort. Um an Infos in Sozialen Netzwerken zu kommen, die für die Außenwelt durchaus als Bedrohung gesehen werden können, muss auch mit zahlreiche Hackern gearbeitet werden. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo