Callgirl der US-Agenten: Die Fotos von "Dania"

US-Agentenskandal

Callgirl der US-Agenten: Die Fotos von "Dania"

Knausriger US-Agent wollte nur 30 Dollar bezahlen - sie verlangte 800.

Das ist die Prosituierte, die es dem US-Geheimdienst derzeitlich ordentlich besorgt: Die 24-jährige "Dania" aus Kolumbien sorgte für einen handfesten Skandal unter den US-Spionen.

Während eines Aufenthalts von US-Präsident Obama in Kolumbien war sie eines von 20 Escort-Girls, die einen Raum voll mit Obamas Bodyguards des Secret Service "bedienen" sollten. Die lautstarken Beschwerden der Edel-Prostituierten, die alleinerziehende Mutter eines Kindes ist, über einen der geizigen Kunden alarmierte das Hotelpersonal und löste die Kontroverse aus.

Agenten waren stockbetrunken und geizig
"Dania" verlangt für einen Abend bis zu 800 US-Dollar - deutlich mehr als die 30 Dollar, die ihr der US-Geheimdienstmann bezahlen wollte.

Der Skandal wird derzeit in den USA vom "House Oversight Committee" behandelt. Mehrere US-Spione haben bereits ihre Kündigung eingereicht - mit weiteren Abschieden ist in den nächsten Tagen zu rechnen.

Diashow: Sie ist das "Bond-Girl" der US-Spione

Codename "Dania" - das ist die kolumbianische Prostituierte, die derzeit Obamas Top-Spionen das Fürchten lehrt.

Das Elite-Escort-Girl verlangte für eine Nacht 800 Dollar - ein knausriger US-Agent wollte nur 30 Dollar bezahlen...

...Der daraufhin entstehende Streit alarmierte das Hotelpersonal - so begann die Kontroverse, die derzeit die USA erschüttert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten