Washington D.C.

Diebe stehlen Degen von Lincoln-Grab

Teilen

Degen schon zum zweiten Mal gestohlen: Freche Diebe auf der Flucht.

Geschichtsvergessene Grabräuber haben in den USA einen Degen vom Grab des legendären US-Präsidenten Abraham Lincoln gestohlen. Ein Mitarbeiter der Anlage in Springfield im Bundesstaat Illinois habe in der vergangenen Woche bemerkt, dass einem Artillerieoffizier, dessen Statue das Grab ziert, ein kupferner Degen fehle, berichtete die Lokalzeitung "State Journal-Register" am Sonntag. Seit 1890 sei das Grab nicht mehr von Dieben heimgesucht worden. Damals allerdings hätten es Diebe auf denselben 90 Zentimeter langen Degen, der seinerzeit noch aus Bronze gefertigt war, abgesehen gehabt.

Lincoln war von 1861 bis 1865 der 16. Präsident der Vereinigten Staaten. Der Wahl des Sklavereigegners Ende 1860 löste den Sezessionskrieg zwischen Nord- und Südstaaten aus, den der Norden für sich entschied. Lincoln kam 1865 durch ein Attentat ums Leben.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.