Krista Morton

USA

Direktorin kiffte halbnackt mit Schüler

45-Jährige saß mit aufgeknöpfter Bluse auf dem Rücksitz ihres Autos.

Sex-Lehrerinnen sind in den USA nichts Ungewöhnliches mehr, aber dass es auch Schuldirektorinnen faustdick hinter den Ohren haben ist neu. Krista Morton (45), Leiterin das Mavericks Highschool in North Palm Beach (Florida) wurde ertappt, als sie halbnackt mit einem Schüler (18) auf dem Rücksitz ihres Autos kiffte.

Aufgeflogen ist das "Date", weil ein Anwohner die Polizei rief. Im Notruf erklärte er, dass die Personen im Auto entweder sexuelle Handlungen aneinander vornehmen oder angegriffen würden.

Der verduzten Polizei erzählte sie zunächst, dass sie den Teenager gerade kennengelernt und ihn aus Einsamkeit mitgenommen habe. Erst später gab sie zu, dass sie seine Schuldirektorin ist. Zudem gestand sie, dass Marihuana geraucht wurde, aber nicht, dass sie es getan hatte.

Mittlerweile ist die kiffende Schuldirektorin wieder auf freiem Fuß. Ihren Job ist sie allerdings los. Sie wurde suspendiert.

VIDEO: Zeugen berichten von dieser Schule



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten