Donald Trump betrügt beim Golf

Journalist enthüllt:

Donald Trump betrügt beim Golf

'Er betrügt, wenn die Leute zusehen. Er betrügt, wenn sie es nicht sehen. Er betrügt dich, ob du es magst oder nicht.'

US-Präsident Donald Trump ist mächtig stolz auf seine Golf-Leistungen. Dabei könnte es sich aber um Fake-News handeln. Denn so gut wie er vorgibt zu sein, ist er wohl doch nicht. Das behauptet der ehemalige Kolumnist des Magazins "Sports Illustrated" Rick Reilly. Er sprach für seine neues Buch mit Dutzenden Spielern, darunter Profis und Promis. Einige wollen Trump beim Schummeln beobachtet haben. Reillys Conclusio: Trump betrügt beim Golf!

"Er betrügt auf höchsten Niveau. Er betrügt, wenn die Leute zusehen. Er betrügt, wenn sie es nicht sehen. Er betrügt dich, ob du es magst oder nicht", behauptet der Sportjournalist, der selbst des Öfteren mit Trump auf dem Platz stand.

Dreist: Trump behauptet er habe Handicap 2,8

Wie sollte es auch anders sein: Unter den US-Präsidenten, die Golf spielten, ist Trump natürlich der beste von ihnen. Er habe angeblich ein Handicap von 2,8. Je niedriger das Handicap ist, desto besser ist ein Spieler. Alles im einstelligen Bereich ist extrem spielstark. Trump ist also nicht nur der beste US-Präsident seit Abraham Lincoln, sondern eigentlich auch klar der beste Golfer unter der Sonne. Rick Reilly: "Wenn er ein Handicap von 2,8 hat, ist Queen Elizabeth Hochspringerin."

Bälle falsch platziert

Die Profi-Spielerin Suzann Pettersen der "Ladies Professional Golf Association (LPGA)" sagt zu den Schummel-Vorwürfen gegenüber Trump: "Ganz gleich, wie tief er den Ball in den Wald schlägt, er taucht beim Weitergehen mitten auf dem Fairway auf", sagt sie in Reillys Buch.

Der Boxer Óscar de la Hoya und Alice Cooper geben ebenfalls an Trump bei Tricks beobachtet zu haben.

Als er mit Hollywood-Schauspieler Samuel L. Jackson spielt, geht ein Ball klar in den See. Alle haben es gesehen. Doch plötzlich taucht Trumps Caddy auf und sagt, den Ball an einer anderen Stelle gefunden zu haben. Die Verwunderung war groß.

Golf-Ball vom Gegner verschwunden

Sportmoderator Mike Tirico (NBC) spielte mit Trump eine Runde. Als er auf ein erhöhtes Green spielt, weiß er, weil er den Platz kennt: Das ist genau neben dem Loch! Dort angekommen, ist sein Ball weg.

Die Frage bleibt, warum Trump das nötig hat? Sogar Golf-Superstars wie Tiger Woods sagen, dass Trump ein sehr guter Spieler ist. Offenbar scheint ihm das nicht zu reichen. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten