4-Jährige hängt mit Kopf in Gitter

Welt

Drama: 4-Jährige baumelt über Abgrund

Artikel teilen

VIDEO: Kleine Qiqi klettert auf Balkongitter und bleibt mit Kopf stecken.

Drama in China: Nur knapp entkommt ein 4-jähriges Mädchen einem tödlichen Sturz in die Tiefe. Die kleine Qiqi war mit dem Kopf in einem Balkongeländer im 4. Stock ihres Wohnhauses stecken geblieben und baumelte hilflos 20 Meter über der Straße.

Das Unglück passierte gegen 11 Uhr (Ortszeit). Die Eltern hatten das Kind unbeaufsichtigt in der Wohnung zurückgelassen und bemerkten so nichts von dem Vorfall. Erst als mehrere Personen auf das fast frei hängende Kind aufmerksam wurden, rückten die beherzten Nachbarn mit einer Matratze an um das Mädchen auffangen zu können.

Wenig später kletterte ein Mann in gelbem T-Shirt über die Balkongeländer unterhalb und stützte die 4-Jährige mit einer Hand, während er sich mit der anderen an einem Fenster festklammerte um nicht selbst in die Tiefe zu stürzen.

Fast zeitgleich brachen Nachbarn und Feuerwehrleute die Wohnungstür auf und stürmten zur Rettung der kleinen Qiqi. Das Mädchen blieb zum Glück unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Wie das Kind allerdings in diese missliche Lage geraten war, ist bislang unbekannt.

Die stärksten Bilder des Tages

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo