Drei Tote

Feuerteufel von Hamburg ist erst 13 Jahre alt

Eine 33 Jahre alte Frau und ihre beiden sechs und sieben Jahren Kinder starben in der Flammenhölle.

Zwei Tage nach dem Brand mit drei Toten in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Altona hat die Polizei am Freitag einen Minderjährigen als mutmaßlichen Brandstifter ermittelt. Der Bursche sei Mitglied der Jugendfeuerwehr Hamburg und habe die Tat eingeräumt, teilten die Staatsanwaltschaft und die Polizei Hamburg am Samstag mit.

 "Hinweise auf eine politisch motivierte Tat liegen nicht vor", hieß es in der Erklärung. Der strafunmündige Bub werde zunächst in einer Einrichtung für Kinder- und Jugendpsychiatrie untergebracht.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung ist er 13 Jahre alt. Bei dem Brand in dem Mehrfamilienhaus waren am Mittwochabend eine 33-jährige Pakistanerin und ihre beiden sechs und sieben Jahre alten Söhne ums Leben gekommen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten