Enthauptet  wegen eines Web-Postings

Drogenkrieg

Enthauptet wegen eines Web-Postings

Der Drogenkrieg in Mexiko wird immer brutaler.

In der mexikanischen Grenzstadt Nuevo Laredo ist eine Frau offenbar wegen eines Beitrags in einem sozialen Netzwerk von den Killern eines Drogenkartells enthauptet worden. Es war schon der dritte Mord in Nuevo Laredo wegen eines Internet-Postings, wie die Behörden mitteilten.

Zu Beginn des Monats wurden schon die Leichen von zwei jungen Männern gefunden. Dabei lag eine Botschaft, dass sie getötet wurden, weil sie sich im Internet geäußert hätten.

Angst und Schrecken
Weil örtliche Medien sich kaum noch trauen, über die Verbrechen der Drogenkartelle zu berichten, veröffentlichten manchmal Bewohner unter Pseudonymen Angaben über Schießereien oder Verbrechen der Drogengangster. Wie die Polizei des Staates Tamaulipas mitteilte, wurden die Leiche der Frau und der abgetrennte Kopf zusammen mit der Botschaft am Samstag gefunden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten