Er gilt als der tödlichste Vogel der Welt – und terrorisiert Australien

Achtung: Nicht füttern

Er gilt als der tödlichste Vogel der Welt – und terrorisiert Australien

Das imposante Tier kann mit seinen dolchartigen Krallen schwere Verletzungen hervorrufen.

Kasuare gelten unter den Vöglen als besonders unangenehme Gesellen, weshalb er gemeinhin als der „tödlichste Vogel der Welt“ gilt. Eigentlich gelten die seltenen Vögel als besonders scheu und leben tief versteckt in Wäldern, doch geht ein Kasuare erst einmal in den Angriffsmodus über, sollte man lieber schnell das Weite suchen.

 Fühlen sich die Tiere nämlich in die Enge gedrängt kann eine Begegnung mit ihnen äußerst schmerzhaft enden. Die Anzeichen erkennt man relativ schnell: Der Kopf geht zu Boden, der Hals schwillt an, der Körper beginnt zu zittern. Bläst ein Tier zum Angriff, tritt der Kasuar mit beiden Beinen gleichzeitig zu. Die Krallen gleichen Dolchen und können schwerste Verletzungen hervorrufen.  Sogar Todesfälle hat es bereits gegeben.

In Australien haben momentan sehr viele mit dem Tier zu kämpfen. In Queensland terrorisieren nämlich gleich mehrere Tiere die Einwohner der Stadt und versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Gleich mehrere Fälle von Angriffen wurden in den letzten Monaten aufgezeichnet, das berichtet die Sun. Die Opfer kamen Gott sei Dank mit kleineren Blessuren davon. Experten raten die imposanten Tiere nicht zu füttern, damit würde man ihnen die Scheu nehmen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten