Tayyip Erdogan

Türkei

Erdogan erlaubt Beamtinnen das Kopftuch

Bisher war die Verwendung der islamischen Kopfbedeckung streng untersagt.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan setzt seine umstrittene Politik zur Umgestaltung des bisher streng laizistischen türkischen Staates fort. Im Rahmen seines am heutigen Montag in Ankara vorgestellten "Demokratiepakets" gab Erdogan bekannt, dass die türkischen Beamtinnen künftig das Kopftuch tragen dürfen. Bisher war ihnen die Verwendung der islamischen Kopfbedeckung streng untersagt.

Das mit Spannung erwartete Demokratiepaket enthält auch Erleichterungen für die kurdische Minderheit. So wird Kurdisch als Schulsprache in privaten Schulen anerkannt. Außerdem sprach sich Erdogan dafür aus, die Sperrklausel bei Parlamentswahlen von bisher zehn auf fünf Prozent zu senken oder sie gänzlich zu eliminieren. Davon würden ebenfalls vor allem die Kurden profitieren.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten