EU-Wahl startet mit Mega-Überraschung

Niederlande

EU-Wahl startet mit Mega-Überraschung

Die Sozialdemokraten liegen in den Niederlanden überraschend vorne.

Nach der Europawahl in den Niederlanden liegen ersten Prognosen zufolge überraschend die Sozialdemokraten vorne. Wie der Fernsehsender NOS am Donnerstagabend unter Berufung auf Nachwahlbefragungen des Meinungsforschungsinstituts Ipsos berichtete, gehen voraussichtlich fünf der 26 niederländischen Sitze im Europaparlament an die PDvA des sozialdemokratischen Spitzenkandidaten Frans Timmermans.
 
Laut NOS liegen die Sozialdemokraten bei 18,4 Prozent der Stimmen. Gleichauf folgen demnach mit jeweils vier Sitzen die beiden Regierungsparteien, die VVD des liberalen Ministerpräsidenten Mark Rutte sowie die christlich-konservative CDA.
 

Rechtspopulisten auf Platz 3

Thierry Baudet, die neue Zentralfigur der rechten Szene, und sein FvD kommen nach der Prognose auf drei Sitze. Die offiziellen Ergebnisse werden erst am Sonntag nach Schließung der letzten Wahllokale in Europa bekannt gegeben.
 
Auch in Großbritannien begann die Europawahl am Donnerstag. Bis Sonntag wird in den anderen 26 EU-Staaten gewählt, darunter in Österreich. In Großbritannien wird die Wahl von der Brexit-Krise überschattet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten