pentagon

Welt

Ex-US-Regierungsbeamtin: Spionin für Kuba?

Artikel teilen

Sie soll US-Bürger für kubanischen Geheimdienst angeworben haben.

Die US-Ermittlungsbehörden haben eine ehemalige Regierungsbeamtin der Spionage für Kuba angeklagt. Die 55-jährige Marta Rita Velazquez lebe allerdings seit 2002 außerhalb der USA und derzeit in Stockholm. Die gebürtige Puerto Ricanerin soll andere US-Bürger für den kubanischen Geheimdienst angeworben haben. Ihr droht eine lebenslange Gefängnisstrafe.

Mitarbeiterin des US-Verkehrsministeriums
Velazquez, die an den Elite-Universitäten Princeton und Georgetown studiert hat, arbeitete später für das US-Verkehrsministerium und die Entwicklungshilfe-Abteilung des Außenministeriums. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft ergriff sie 2002 die Flucht, als bekanntgeworden war, dass eine ihrer mutmaßlichen Anwerbungen Spionage für Kuba eingestanden habe und mit den Ermittlungsbehörden kooperiere. Montes sitzt derzeit eine 25-jährige Gefängnisstrafe ab.


Die stärksten Bilder des Tages



© oe24
Ex-US-Regierungsbeamtin: Spionin für Kuba?
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo