Missbrauch Belästigung Mädchen Trauer

"Bringt eh nichts"

Flüchtling belästigt Mädchen sexuell – Polizist riet von Anzeige ab

Mit den Worten "Bringt eh nichts" soll er versucht haben das 15-jährige Opfer abzuspeisen.

Im deutschen Rheinberg wurde ein Mädchen von einem 50-Jährigen sexuell belästigt. Der Täter griff sich die 15-Jährige und drängte sie in eine Ecke, um sie zu missbrauchen. Ein Passant reagierte prompt und rettete sie vor dem Perversen. Laut Zeugen soll es sich dabei um einen Bewohner der örtlichen Asylunterkunft handeln, schreibt das Online-Portal „RP“.

Als die gerufenen Polizisten an Ort und Stelle eintrafen sollen sich die Beamten allerdings geweigert haben eine Anzeige aufzunehmen. Sie spielten die Sex-Attacke auf die 15-Jährige herunter und rieten ihr mit den Worten „Das bringt eh nichts“ von weiteren Schritten ab. Die Bestürzung seitens des Opfers war groß. Erst als der Vater drohte mit den Medien über den Vorfall zu sprechen, hätten die Polizisten eingelenkt und die Anzeige aufgenommen.  Der Vorfall wurde von der Polizei bestätigt. Auch die entsprechende Flüchtlingsunterkunft des Verdächtigen hat sich zu Wort gemeldet und entschuldigte sich für das Verhalten des Asylwerbers. Auch für das Verhalten des Polizisten hätten sie kein Verständnis.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten