Flugzeug-Kollision knapp verhindert

In Zürich

Flugzeug-Kollision knapp verhindert

Zwei Maschinen setzten zugleich in Zürich zum Abflug an.

Am Flughafen Zürich ist es am Dienstag zu einem gefährlichen Zwischenfall gekommen: Zwei Flugzeuge setzten auf sich kreuzenden Pisten zum Abflug an - bis die Skyguide den einen Piloten zum sofortigen Abbruch aufforderte und so einen Zusammenstoß verhinderte.

Direkt aufeinander zugesteuert
Der Vorfall passierte um 12.40 Uhr auf den Pisten 16 und 28, wo zwei Maschinen zum Abflug ansetzten und so direkt aufeinander zusteuerten. Eine Sprecherin der Flugsicherung Skyguide bestätigte eine entsprechende Meldung von "tagesanzeiger.ch/newsnetz".

Der Fluglotse habe dem Piloten auf der Piste 28 den Befehl zum sofortigen Startabbruch gegeben. Die andere Maschine auf Piste 16 hob ab.

An den Maschinen sei kein Schaden entstanden. Auch Angaben über verletzte Passagiere gebe es keine, sagte die Sprecherin weiter. Derzeit sei es noch völlig unklar, wie es zu diesem Zwischenfall habe kommen können.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten