Polizei Frankreich

Streit im Wahllokal

Front-National-Wahlhelfer von Polizei abgeführt

Der Mann habe die Wähleranwesenheitsliste fotografiert, weil er meinte, die Wahl sei manipuliert.

Wie die Zeitung "Sud-Ouest" berichtet, musste ein Front-National-Wahlhälfer in einem Wahllokal im französischen Agen von der Polizei abgeführt werden. Er habe behauptet, die Wahl sei manipuliert und wollte Stimmzettel aus recycletem Papier nicht als gültig anerkennen.

Als der Mann schließlich begann, die Wähleranwesenheitsliste zu fotografieren, kam es zu einer Auseinandersetzung mit anderen Wahlhelfern, die ihm erklärten, dass dies gesetzlich untersagt sei. Diese verständigten die Polizei, der Anhänger der Front-National musste mit aufs Revier.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten