Großbrand im Pariser Luxushotel Ritz

Frankreich

Großbrand im Pariser Luxushotel Ritz

Das Gebäude ist zurzeit wegen Renovierung geschlossen.

Im Pariser Luxushotel Ritz hat es Dienstagfrüh gebrannt. Da es derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist, gab es zum Glück keine Verletzten. Rund 60 Feuerwehrleute waren am Vormittag damit beschäftigt, das Feuer in der obersten Etage und auf dem Dach des berühmten Fünf-Sterne-Hotels vollständig zu löschen. Nach Angaben der Feuerwehr hielt sich niemand zum Zeitpunkt des Brands in dem Hotel auf.

Rauchsäule blockiert die Sicht
Über dem Hotel am Place Vendome im Zentrum der französischen Hauptstadt war eine Rauchsäule zu sehen, mehrere umliegende Straßen wurden gesperrt. Die Pariser Polizei sprach von einem enormen Brand und rief Autofahrer auf, die Gegend zu umfahren. Das Ritz war Anfang August 2012 für Renovierungsarbeiten geschlossen worden und sollte eigentlich im März dieses Jahres wieder öffnen.

Berühmtheiten zählen bis heute zu den Stammkunden
Das Hotel gehört dem ägyptischen Milliardär Mohammed Al Fayed, dem Vater des Lebensgefährten von Prinzessin Diana, Dodi Fayed. Das Paar hatte kurz vor seinem Unfalltod im August 1997 in dem Hotel zu Abend gegessen. Schon Größen wie Charlie Chaplin, Coco Chanel und Ernest Hemingway waren Stammkunden im Pariser Ritz, bis heute ist es bei Politikern und Filmstars beliebt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten