Michael Spindelegger

Todesangst in Florida

Hai macht Salto über verschreckten Surfer

Ein Surfer traute seinen Augen nicht: Über ihn sprang ein 1,5 Meter langer Hai.

Es ist eigentlich ein ganz normaler Surf-Tag in Panama City im US-Bundesstaat Florida. Dutzende Wellenreiter gehen im Sunshine State ihrem Hobby nach und lassen sich auf ihren Brettern von den Wogen in die Brandung spülen. Doch urplötzlich kommt alles anders: Über einen der  Surfer macht ein fast 1,5 Meter langer Hai einen Salto. Völlig aus dem nichts auftauchend springt der Schreck eines jeden Badegastes noch dazu über den ahnungslosen Mann drüber. Dieser kann es kaum fassen: Er reagiert entsetzt, wie auf dem Video klar erkennbar ist:

Alles jedoch halb so schlimm: Bei dem Hai handelte es sich um einen Schwarzspitzenhai, der sich von Fischen ernährt und für den Menschen ungefährlich ist. Doch das wusste der Surfer sicherlich nicht.

Tödliche Attacken
Laut einer Studie der Universität Florida gab es weltweit 79 Hai-Attacken, darunter sechs tödlich.

So kann man sich schützen
Im Dunkeln oder bei Sonnenauf- und -untergang sollte man nicht ins Meer gehen. Schwimmer sollten auf grelle oder glitzernde Badekleidung verzichten. Baden mit blutenden Wunden stellt ein besonders hohes Risiko dar.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten