Hochrangiges Al-Nusra-Mitglied getötet?

Welt

Hochrangiges Al-Nusra-Mitglied getötet?

Artikel teilen

Abu Firas al-Suri könnte bei einem US-Luftangriff in Syrien getötet worden sein.

Die USA haben ein Treffen von hochrangigen Mitgliedern der Al-Nusra-Front im Nordwesten Syriens aus der Luft angegriffen. Darunter sei auch Abu Firas al-Suri gewesen, ein führendes Mitglied der Terrormiliz, sagte der Sprecher des Pentagons, Peter Cook, am Montag. Man prüfe noch, ob er bei dem Angriff ums Leben gekommen sei.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hatte zuvor mitgeteilt, Al-Suri, sein Sohn und 20 andere Kämpfer seien tot.

Ableger von Al-Kaida
Bei der Al-Nusra-Front handelt es sich um den syrischen Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida. Sie gehört in Syrien zu den stärksten Milizen. Obwohl die "Unterstützer-Front" ideologisch eng mit dem Islamischen Staat (IS) verwandt ist, sind beide Gruppen miteinander verfeindet. Nach Angaben der Beobachtungsstelle war Al-Suri zuletzt ihr Sprecher.

Nach Angaben des Pentagons kämpfte er in den 80er- und 90er-Jahren in Afghanistan. Er habe mit Osama bin Laden und anderen führenden Mitgliedern von Al-Kaida zusammengearbeitet, um Terroristen auszubilden und weltweit Anschläge zu verüben, sagte Cook.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo