Hornhecht bohrt sich durch Hals eines 16-Jährigen

Schock-Fotos

Hornhecht bohrt sich durch Hals eines 16-Jährigen

Der Fisch sprang plötzlich aus dem Wasser. Der 16-Jährige überlebte wie durch ein Wunder. 

Es grenzt beinahe an ein Wunder, dass Muhammad Idul diesen Angriff überlebte. Der 16-jährige Fischer aus Indonesien war zusammen mit seinen Eltern vor der Küste Sulawesis fischen, also plötzlich ein Hornhecht aus dem Wasser sprang und den Jugendlichen schwer verletzte.
 
Fotos auf Facebook zeigen, wie der Fisch Muhammad in den Nacken trifft. Die lange, spitzige Schnauze des Hornhechtes schnitt gerade durch den Hals des 16-Jährigen und bohrte sich in den Hinterkopf. Der Jugendliche wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht und zwei Tage später operiert.
 
© oe24
 

Riskante Operation

Den Ärzten gelang es in einem riskanten Eingriff, den Fisch vom Hals des 16-Jährigen zu entfernen. "Um die Fischschnauze zu entfernen, muss man sehr vorsichtig sein, da sich ein großes Gefäß im Nacken befindet", schilderte Dr. Syafri K. Arif den Eingriff gegenüber der lokalen Nachrichtenseite Makassar Terkin.
© oe24
 
 
Muhammad geht es nun deutlich besser. Er muss wegen Infektionsrisiken aber noch einige Tage im Krankenhaus bleiben.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten