Skurrile Szene:

Hund fährt halbe Stunde rückwärts Auto

Erst ein Briefkasten konnte den Labrador-Retriever stoppen.  

In Port St. Lucie, Florida, geriet eine Verkehrskontrolle aus dem Ruder. Ein Fahrer war vor den Augen der Polizei in seinem silbernen Mercury Sable falsch abgebogen. Doch dann legte sein Hund Max, der sich noch alleine im Auto befand, versehentlich den Rückwärtsgang ein und begann, in der Sackgasse seine Kreise zu ziehen.
 
Der Vierbeiner hatte wohl versehentlich den Rückwärtsgang eingelegt, als sein Besitzer ausgestiegen war und sich bei laufendem Motor ausgesperrt hatte. Der Hund drehte etwa eine Stunde lang seine Runden. Erst dann gelang es der alarmierten Polizei, das Türschloss mit einem Transponder zu öffnen und die Irrfahrt zu stoppen. Kaum stand das Auto, sprang Max auch schon heraus, wie der Fernsehsender "CNN" berichtet. Verletzt wurde niemand. Bis auf einen umgefahrenen Briefkasten und Beulen am Wagen entstand auch kein Sachschaden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten