Breivik

Madeleine Fallbom

"Ich warte ein Leben lang auf Breivik"

Eine junge Schwedin träumt von einer gemeinsamen Zukunft mit Anders Breivik.

Es ist eine Liebe, die wohl niemand nachempfinden kann. Für die meisten Menschen ist Anders Breivik (36) ein Monster. 77 Menschen, fast alle noch Jugendliche, mit einem ganzen ­Leben vor sich, richtete der Rassist kaltblütig hin. Für die Schwedin Madeleine Fallbom (26) ist aber er die große Liebe ihres Lebens.

Breivik hat es ihr versprochen: Eines Tages werden sie gemeinsam Norwegen verlassen, eine Zukunft haben und Kinder.

Sie lernten sich bei "World of Warcraft" kennen

Die bizarre Verbindung des Mädchens mit dem sein Leben lang inhaftieren Killer begann vor acht Jahren. Die Schwedin lernte Breivik im Internet kennen. Sie spielten Rollenspiele, Wold of Warcraft, sie chatteten nächtelang.

Als 2011 die Fernsehbilder des Massakers auf der norwegischen Ferieninsel Utøya um die Welt gehen, hofft Fallbom auf einen Irrtum. „Er ist liebevoll und witzig“, sagt sie. Wer durch Breivik ein Kind verloren hat, für den müssen diese Worte wie ein Schock wirken.

Sie schrieb ihm 250 Briefe. Vor zwei Jahren begann sie damit, ihm Briefe ins Gefängnis zu schreiben – er antwortete. „Du bist wunderschön, aber vor allem bist Du intelligent.“ Hunderte Male hat Fallbom diese Zeilen gelesen.

250 Briefe hat sie Breivik geschrieben. Gemeinsam träumen sie von einer eigenen Familie. „Ich werde mein Leben lang auf Anders warten. Er wäre ein guter Vater“, sagt Fallbom.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten