Irak muss rasch über Abzug entscheiden

US-Minister Gates

Irak muss rasch über Abzug entscheiden

US-Truppen könnten auf Wunsch von Bagdad auch länger bleiben.

US-Verteidigungsminister Robert Gates hat die Bereitschaft der USA bekräftigt, über das geplante Abzugsdatum Ende dieses Jahres hinaus Truppen im Irak zu belassen - wenn die Bagdader Führung dies will. Allerdings müssten sich die Iraker schnell entscheiden, zitierten US-Medien Gates, der sich am Donnerstag am Hindukusch aufhielt.

Verweis auf andere Aufgaben
Der Pentagonchef verwies darauf, dass die USA eine Reihe anderer Verpflichtungen hätten, die an der Personaldecke zerrten, so in Afghanistan und Libyen. Washington müsse daher sorgfältig planen. Die USA haben im Irak noch rund 47 000 Soldaten stationiert; der Abzug soll nach den bisherigen Plänen bis zum 31. Dezember abgeschlossen sein.

Gates war am Mittwoch nach Abschluss eines Besuches in Saudi-Arabien überraschend im Irak eingetroffen - vermutlich sein letzter Besuch als Minister in dem Land, wie er selbst sagte. Gates hat angekündigt, dass er seinen Posten noch in diesem Jahr aufgeben will. Auf seinem Programm stand auch ein Treffen mit dem irakischen Regierungschef Nuri al-Maliki.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten