Irre: Ami klagt auf 2 Sextillionen Dollar

USA

Irre: Ami klagt auf 2 Sextillionen Dollar

Teilen

Zwei Sextillionen sind eine 2 mit sage und schreibe 36 Nullen dahinter.

Es ist die teuerste Klage, die jemals eingereicht wurde: Aton Purisima (62) will unter anderem von der Stadt New York 2 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 US-Dollar.

Purisima wurde in einem New Yorker Bus von einem kranken Hund in den Mittelfinger gebissen. Damit aber nicht genug: Als er deswegen im Krankenhaus war, fotografierte ihn ein chinesisches Pärchen ohne seine Erlaubnis. Außerdem ist ihm der Kaffee am New Yorker La Guardia-Flughafen viel zu teuer. Gegen all das reichte der 62-Jährige jetzt Klage ein. Auf der Liste seiner Beklagten stehen die New Yorker Transportgesellschaft, der LaGuardia-Flughafen, zwei Kliniken, ein Supermarkt und ein Bäcker. Seine Vorwürfe: versuchter Mord, Bürgerrechtsverletzungen, Körperverletzung, Diskriminierung, Betrug, Belästigung und emotionaler Stress.

Weil all das nicht durch Geld kompensiert werden könne, fordert er jetzt zwei Sextillionen Dollar. Kleiner Haken: so viel Geld existiert auf der Erde gar nicht.

Purisima ist vor Gericht allerdings kein Unbekannter. Er hat unter anderem schon die Volksrepublik China und mehrere US-Großbanken verklagt - immer ohne Erfolg.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo