Kim Jong-un

Peinlich

Irrer Kim blamiert sich mit Propaganda-Foto

Dem Diktator passierte ein peinliches Missgeschick

Seit Ende 2011 ist Kim Jong-un der uneingeschränkte Machthaber Nordkoreas. Der 33-Jährige setzt dabei auf ein strenges Einparteiensystemen und einen strikten Machtapparat. Der Diktator tritt dabei in der Öffentlichkeit gerne als wohlwollender Staatsvater und Hüter der Nation auf. Ein beliebtes Instrument der Propaganda sind dabei die regelmäßig abgehaltenen Besuche wichtiger Bauwerke und Firmen.

Bei einem solchen Besuch kam es nun zu einer äußerst peinlichen Situation. Kim Jong-un posierte für ein Foto in einem Hochhaus in der Hauptstadt Pjöngjang, kam dabei aber einer kurz zuvor gestrichenen Wand etwas zu nahe.  

© oe24
Irrer Kim blamiert sich mit Propaganda-Foto
× Irrer Kim blamiert sich mit Propaganda-Foto

Auf den weiteren Fotos sieht man den Diktator dann mit einem „schmutzigen“ Mantel, das Malheur schien Kim aber nicht aufgefallen zu sein.

© oe24
Irrer Kim blamiert sich mit Propaganda-Foto
× Irrer Kim blamiert sich mit Propaganda-Foto



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten