Auf Facebook

Irres Gerücht: Regierung lässt Flüchtlinge heimlich einfliegen

Die Verschwörungstheorie wurde auch von FPÖ-Vize Gudenus geteilt.

Im Internet kursieren gerade in Bezug auf Flüchtlinge immer wieder die verrücktesten Gerüchte. In den letzten Wochen wurde dabei auf Facebook besonders oft die Verschwörungstheorie geteilt, wonach die deutsche Regierung nachts heimlich Asylwerber und Wirtschaftsflüchtlinge einfliegen lässt. Gestreut wurde das wilde Gerücht vom berüchtigten Kopp-Verlag, der immer wieder rechtsextreme Inhalte veröffentlicht.

Kopp-Verlag

So sprach der Kopp-Verlag erstmals am Montag davon, dass die Regierung „tief in der Nacht“ Flüchtlinge per Flugzeug einschleuse. Beweise legt der Verlag dabei natürlich  keine vor, man verweise lediglich auf „Informanten“. Der Aufschrei im Netz war aber jedenfalls gewaltig. Der Beitrag wurde tausendfach geteilt und kommentiert. Schließlich sah sich sogar das deutsche Innenministerium gezwungen, auf Twitter den Vorwurf zu dementieren.

 


 

Geteilt wurde der Beitrag aber weiterhin, unter anderem auch von Wiens Vize-Bürgermeister Johann Gudenus von der FPÖ. Dieser kommentiert dabei „Wäre der Frau Merkel durchaus zuzutrauen ....
Sie arbeitet ja geflissentlich an der Abschaffung Deutschlands“. Ob der Freiheitliche selbst daran glaubt, ist nicht bekannt, seine Anhänger auf Facebook schießen sich in den Kommentaren aber gleich auf Merkel und ihre Flüchtlingspolitik ein.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten