IS-Kämpfer werden zu Quietsche-Enten

Irrer Internet-Trend

IS-Kämpfer werden zu Quietsche-Enten

Das Netz greift zu Humor gegen die Hass-Botschaften der ISIS-Kämpfer.

Frei nach dem Motto: Lachen ist die beste Verteidigung. So werden auf Twitter unter dem Hashtag „Word like Swords“ IS-Kämpfer zu süßen Quietsche-Entchen. Natürlich ist es nicht jedermanns Sache wenn IS-Kämpfer mit hassverzerrten Fratzen posieren, auszulachen. Doch haben Twitter-Follower genau das im Netz gemacht und ernten eine Menge Likes und positive Kommentare für die Aktion. Die Fotomontagen die sich derzeit wie ein Lauffeuer verbreiten sind echte Hingucker. In den uniformierten IS-Miliz-Kämpfer stecken auf einmal gelbe Gummi-Quietsch-Enten, die gar nicht mehr so bedrohlich aussehen. Maschinengewehre verwandeln sich zu Klobürsten und schwarze Flaggen zieren das Symbol mit dem Entchen.

Wer steckt dahinter?

Wer hinter den Fotomontagen steckt ist derzeit noch unklar. Eines ist aber sicher, dass sich in Terrorzeiten oft die Geister scheiden, was den Humor betrifft. In den jetzigen Zeiten ist die Veröffentlichung solcher Bilder im Netz immer eine Gratwanderung, die stark an das Satire-Magazin Charlie Hebdo erinnern lässt.

Starke Netz-Gemeinschaft

Seit die Hacker-Gruppe Anonymous dem IS den Krieg erklärt hat, zeigt sich eine starke Bewegung im Netz. Diese Interessen-Gemeinschaft will die Verbreitung der IS-Propaganda im Netz verhindern. Auch wenn das heißt IS-Kämpfer in niedliche Quietsche-Enten-Kostüme zu stecken.

Diashow: Quietscheenten



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten