tupolev_epa

Flugzeugabsturz

"Zieh hoch, zieh hoch! Scheiße"

Vor sieben Wochen stürzte die polnische Regierungsmaschine in Smolensk ab. Jetzt wurde der Bordfunk veröffentlicht.

08.24: 17 Minuten vor dem tödlichen Crash meldet sich ein polnischer Pilot namens Rafael, der kurz zuvor mit Journalisten an Bord in Smolensk gelandet war, über Funk. Er warnt seine Kollegen.

Rafael: „Genau genommen sieht es hier beschissen aus. Du siehst gerade 400 Meter weit, nach unten ungefähr 50 Meter.“

08.25: Trotz aller Warnungen entscheidet der Flugkapitän, eine Landung zu versuchen, nur im Notfall nach Minsk auszuweichen. Der Tower gibt sein Okay.

08.26: Der Protokollchef des Präsidenten, Mariusz Kazana, kommt ins Cockpit, erkundigt sich, ob mit pünktlicher Landung zu rechnen ist – es sind noch 15 Minuten bis zum Crash. Der Chefpilot zeigt sich skeptisch. Flugkapitän: „Herr Direktor, es gibt Nebel. Unter den jetzigen Bedingungen schaffen wir keine Landung... Wir machen einen Versuch, aber es wird wahrscheinlich nichts werden... Wenn es nichts wird, fragt sich, was wir dann machen... Treibstoff ist genug da... Ersatzflughafen ist Minsk.

08.32: Das tödliche Landemanöver beginnt. Tower: „Seid ihr auf 500 Meter?“ Flugkapitän: „Erst bei 1000, gehen weiter runter.“ Tower: „Verstanden.“ Flugkapitän: „Wir setzen jetzt zur Landung an, wenn es nicht klappt, starten wir automatisch durch.“

08.39: Tower und Flugkapitän gehen die Checkliste zur Landung durch. Unbekannte Stimme: „400 Meter“ (gemeint ist die Flughöhe). Jetzt ist erstmals ein Warnsystem zu hören. Eine laute Computerstimme meldet: „Hindernis voraus!“

08.40: Immer wieder meldet sich das Warnsystem. Navigator: „100. 90. 80. 70. 60. 50. 40. Hochziehen! 30. Sind zu niedrig! 20. Zieh hoch! Zieh hoch! Achtung, Höhenkontrolle!“

(Schrei im Cockpit:) „Verdammte Scheiße!“

08.41: Ende der Aufzeichnung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten