pfund

Großbritannien

Schiff mit Gaddafi-Millionen gestoppt

100 Mio. Pfund sollten von Großbritannien nach Libyen verschifft werden.

Die britische Marine hat ein deutsches Containerschiff mit libyschen Banknoten im Wert von 100 Millionen Pfund Sterling (rund 119 Millionen Euro) an Bord gestoppt und in einen britischen Hafen zurückgeleitet. Die "Sloman Provider" der Bremer Sloman Neptun Schiffahrts AG sei auf dem Weg nach Libyen abgefangen worden, teilte das britische Innenministerium am Freitag in London mit. Die libyschen Banknoten, die von einer Druckerei in Großbritannien hergestellt werden, dürfen wegen der jüngsten UNO-Sanktionen nicht mehr ausgeführt werden.

Die britischen Behörden hätten das unter der Flagge von Antigua und Barbuda fahrende Schiff ausfindig gemacht, abgefangen und in den Hafen von Harwich geleitet, teilte das Ministerium mit. Einige der Container seien "an einen sicheren Ort" gebracht worden. Der Ausfuhrstopp für die libyschen Banknoten gilt bis nächstes Jahr. Ferner wurde in Großbritannien Vermögen der libyschen Führung in einer geschätzten Höhe von einer Milliarde Euro eingefroren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten