Kiffer Cannabis Hanf Ofen

In der Schweiz

Lidl verkauft jetzt Cannabis

Gras aus dem Supermarkt: Realität in der Schweiz. 

Lidl galt bisher nicht als Anlaufpunkt für Hanf-Fans – das wird sich in der Schweiz jetzt ändern. Der Lebensmitteldiscounter verkündet dort, Hanf-Produkte als Tabakersatz ins Sortiment zu nehmen. Ab 19. April sind in Schweizer Filialen Hanfblüten zu erhalten. Drei Gramm kosten rund 20 Schweizer Franken.

Cannabis als Tabakersatz

Ins Sortiment werden Produkte des Start-ups aus dem Thurgau "The Botanicals" aufgenommen. Die Firma hat Hanf-Gewächshäuser in der Schweiz. Lidl wird Cannabis zum Selbstdrehen als Tabakersatz verkaufen. Der Lidl-Hanf hat einen geringen Anteil THC (Tetrahydrocannabinol), weil in den Produkten von "The Botanicals" der Anteil an Cannabidiol (CBD) dominant sei.

In der Schweiz dürfen Hanf-Produkte mit einem THC-Gehalt von unter einem Prozent gehandelt werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten