LKW-Anhänger mit Ameisensäure umgekippt

Deutschland

LKW-Anhänger mit Ameisensäure umgekippt

Bergungsarbeiten: 500 Kinder in Sachsen haben schulfrei.

Ein Lkw-Anhänger mit Ameisensäure ist in der Nacht auf Mittwoch im niedersächsischen Bohmte umgekippt. Wegen der Bergungsarbeiten fiel der Unterricht in einer nahe gelegenen Haupt- und Realschule aus. Rund 500 Mädchen und Buben konnten zu Hause bleiben. Auch ein Kindergarten bleibt geschlossen, hieß es von der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen.

Ätzende Ameisensäure
Der Unfall war nach Angaben der Polizei in einem Kreisverkehr passiert. Der Anhänger hatte außer der ätzenden Ameisensäure, die unter anderem in der chemischen Industrie und in Reinigungsmitteln verwendet wird, noch andere Materialien geladen. Anrainer in der näheren Umgebung mussten zur Sicherheit ihre Häuser verlassen.
 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten