Lottogewinner verjubelte 175 Millionen in acht Jahren

Für Autos, Häuser, Familie und Pferde

Lottogewinner verjubelte 175 Millionen in acht Jahren

Das schottische Ehepaar Colin & Christine Weir gewann 2011 den Jackpot: 161 Mio. Pfund. Von da an verprasselten die beiden rund 100.000 Pfund pro Woche.

 

Umgerechnet waren das 175 Millionen Euro – Schottlands größte Lottogewinn. Nach dem sagenhaften Gewinn geriet das ­Leben des Ehepaars allerdings völlig durcheinander. Der Ex-Kameramann und seine Ehefrau, eine Krankenschwester, ließen sich scheiden – das Vermögen wurde halbiert. Colin steckte sein Geld in Autos (Bentley, Jaguar, Mercedes), kaufte Rennpferde, Häuser, Kunstwerke, spendete an seinen Fußballklub und ans schottische Nationaltheater.

„Pro Woche verprasste er 100.000 Pfund“, rechnet ein Finanzexperte vor. Im Dezember 2019 verstarb Colin Weir. Dokumente zeigen nun: Er hat sein Vermögen verpulvert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten