Mädchen überlebte, weil es sich tot stellte

Newtown-Massaker

Mädchen überlebte, weil es sich tot stellte

Ihr erster Satz lautete: "Mama mir gehts gut, aber alle Freunde sind tot."

Immer neue Details werden zu dem Amoklauf in Newtown (Conneticut) bekannt. Das erste Kind, das die Flucht aus der Sandy Hook School gelang, war ein sechsjähriges Mädchen, das ihr Überleben ihrer Geistesgegenwärtigkeit verdankt: Die tapfere Erstklässlerin lag in Mitten der Leichen ihrer 15 Mitschüler und stellte sich tot. Der Name des Mädchens wurde nicht veröffentlicht.

Hier klicken:   Das Protokoll des Amoklaufs>

Bekannt wurde die ergreifende Geschichte, weil die Mutter der Kleinen ein Trauerberatungsgespräch mit dem lokalen Pfarrer Jim Solomon geführt hat. Sie erzählte, dass das Mädchen regungslos zwischen den leblosen Körpern ihrer Freunde lag, bis sie glaubte, in Sicherheit zu sein und aus dem Klassenzimmer flüchten konnte. Laut "ABC News" war der erste Satz des Mädchens an ihre Mutter nach der Flucht: "Mama mir gehts gut, aber alle meine Freunde sind tot."

Newtown-Massaker: Polizeifunk veröffentlicht 1/13
Sandy Hook School. Der Anrufer sagt, jemand schieße im Inneren des Gebäudes.

Obama trauert mit
US-Präsident Barack Obama hat sein Land nach dem Schulmassaker zu entschiedenen Schritten gegen Waffengewalt aufgerufen. Die Zeit zum Handeln sei gekommen, sagte der Präsident am Sonntagabend auf einer Trauerfeier für die Opfer in Newtown. Allerdings blieb er vage: "In den kommenden Wochen werde ich meine Macht im Amt (...) zu Bemühungen nutzen, die darauf abzielen, weitere Tragödien wie diese zu verhindern." Am Montag sollten in der Kleinstadt die ersten Beisetzungen stattfinden. Die Motive des 20-jährigen Amokläufers Adam Lanza blieben weiterhin unklar. Seine Mutter glaubte offenbar an den Weltuntergang. Hier alle Infos dazu >>>

Neuer Alarm
Alle Schulen in Ridgefield im US-Bundesstaat Connecticut sind am Montag wegen einer verdächtigen Person abgeriegelt worden. "Wir suchen nach einem Verdächtigen in einer Grundschule", sagte ein Polizist in Ridgefield. Dieser sei einem Bericht zufolge möglicherweise bewaffnet, sagte ein weiterer Beamter. Auch die Polizei in Newtown wurden eingeschaltet. "Wir sind über die Situation in Ridgefield informiert." Ridgefield liegt rund 30 Kilometer von Newtown entfernt.

Diashow: Die Opfer des Schul-Massakers

1/25
Nancy Lanza, 52
Jack Pinto, 6
2/25
Nancy Lanza, 52
Daniel Barden, 7
3/25
Nancy Lanza, 52
Benjamin Wheeler, 6
4/25
Nancy Lanza, 52
Avielle Richman, 6
5/25
Nancy Lanza, 52
Emilie Alice Parker, 6
6/25
Nancy Lanza, 52
Josephine Gay, 7
7/25
Nancy Lanza, 52
Jessica Rekos, 6
8/25
Nancy Lanza, 52
James Mattioli, 6
9/25
Nancy Lanza, 52
Noah Pozner, 6
10/25
Nancy Lanza, 52
Catherine Hubbard, 6
11/25
Nancy Lanza, 52
Ana Marquez-Greene, 6
12/25
Nancy Lanza, 52
Caroline Previdi, 6
13/25
Nancy Lanza, 52
Olivia Engel, 6
14/25
Nancy Lanza, 52
Jesse Lewis, 6
15/25
Nancy Lanza, 52
Grace McDonnell, 7
16/25
Nancy Lanza, 52
Dylan Hockley, 6
17/25
Nancy Lanza, 52
Chase Kowalski, 7
18/25
Nancy Lanza, 52
Charlotte Bacon, 6
19/25
Nancy Lanza, 52
Rachel Davino, 29
20/25
Nancy Lanza, 52
Dawn Lafferty Hochsprung, 47
21/25
Nancy Lanza, 52
Victoria Soto, 27
22/25
Nancy Lanza, 52
Lauren Russeau, 20
23/25
Nancy Lanza, 52
Mary Sherlach, 56
24/25
Nancy Lanza, 52
Anne Marie Murphy, 52
25/25
Nancy Lanza, 52
Nancy Lanza, 52

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten