Mann masturbiert im Flieger – die Reaktion der Airline empört

Aufregung

Mann masturbiert im Flieger – die Reaktion der Airline empört

Eine junge Frau bekam sogar eine Panikattacke und beschwert sich nun über die Fluglinie.

Mikaela Dixon hat einen echten Horror-Flug hinter sich. Die 21-jährige US-Amerikanerin flog zusammen mit ihrem Freund nach Chicago, als ihr Sitznachbar plötzlich anfing zu masturbieren. Auf Twitter schildert sie schockiert den Vorfall: „Ich verbrachte gerade Stunden neben einem Typen, der im Flieger masturbierte. Mein Freund war auf dem Fensterplatz eingeschlafen, ich saß in der Mitte und der Mann am Gang. Ich hatte keine Ahnung, was ich tun sollte, ich konnte nicht aufstehen, weil ich nicht in seine Nähe gehen wollte…“

 

 

Panikattacke

Die nächsten zwei Stunden verbrachte Mikaela starr von Angst auf ihrem Platz. Als der Mann schließlich auf die Toilette ging, informierte die 21-Jährige das Personal. Die Flugbegleiter boten ihr daraufhin einen anderen Platz an, der sich jedoch nur eine Reihe weiter vorne befand. Zudem versicherte man Mikaela, dass die Polizei über den Fall informiert wurde.

Der Mann durfte dann aber nach einer kurzen Befragung das Flugzeug und den Airport verlassen. Die Fluglinie bot der 21-Jährigen für ihre Unannehmlichkeiten lediglich einen 75-Dollar-Gutschein an. Eine Anzeige könne die Airline selber nicht erstatten, dies müsse Mikaela selbst tun.

 

 

Empörung

Später empörte sich die 21-Jährige medial über das Verhalten der Fluglinie „Im Grunde hat United mich angelogen, den Mann nach ein paar Fragen gehen lassen und sich geweigert, die Polizei einzuschalten“. 

United hat auf den Vorfall inzwischen reagiert ein offizielles Statement veröffentlicht: „Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Kunden ist unsere größte Priorität. Unsere Kundin wurde sofort auf einen anderen Platz gesetzt, als unser Flugpersonal von dem Problem erfuhr. Das Sicherheitspersonal des Flughafens erwartete das Flugzeug. Wir untersuchen den Fall weiter, um herauszufinden, was genau passiert ist.“

Es ist nicht das erste Mal, dass sich ein solcher Fall in einem US-Flieger abspielte. Erst im Sommer kam es auf einem weiteren United-Flug zu einem ganz ähnlichen Zwischenfall.

>>> Hier lesen Sie mehr dazu

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten