NEWS_TV_160127_Merkel.Standbild001.jpg

Bei Einweihung

Mann stört Merkel-Rede: "Ich habe Angst"

Teilen

In Merseburg kam es zu einem aufsehenerregenden Zwischenfall.

Angela Merkel , die an der Hochschule in Merseburg ein neues Institut einweihen wollte, ist von einem Zwischenrufer gestört worden. Der zu ihrer Festrede geladene Professor hielt ein Protest-Plakat in die Luft und erklärte lautstark: "Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder. Von einer Physikerin erwarte ich verantwortungsvollere Entscheidungen."

Merkel reagierte ruhig: "Ich werde meiner Verantwortung gerecht und werde auf alles achten, dass Deutschland eine gute Zukunft hat." Daraufhin brandete unter den Zuhörern Applaus für die Kanzlerin auf, der Mann wurde aus dem Saal geführt.

Juristisches Nachspiel droht
Wie deutsche Medien berichten, wollte der Mann seinen Unmut über die Asylpolitik Merkels kundtun. Deswegen drohen ihm jetzt ernsthafte Konsequenzen, nicht von Seiten Merkels, sondern von seinem Arbeitgeber, der Hochschule Merseburg. "Sein Zwischenruf hatte weder etwas mit dem Anlass der Veranstaltung, noch mit dem Inhalt der Rede der Bundeskanzlerin zu tun", erklärte Jörg Kirbs, Rektor der Hochschule laut Spiegel. Weil der Mann nicht als Privatmann, sondern als Angehöriger der Hochschule bei der Festveranstaltung war, prüft man jetzt juristische Schritte.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo