Maus in Big Mac-Brötchen gefilmt

Ekel-Video

Maus in Big Mac-Brötchen gefilmt

Ein ehemaliger Angestellter von McDonald's belastet die Firma schwer.

Da bleibt einem der Hamburger im Hals stecken: Ein ehemaliger Mitarbeiter einer McDonald's -Filiale in Philadelphia (USA) hat mit seinem Handy eine Maus gefilmt, die in einer Tüte mit Big Mac-Brötchen gefangen war.

Das Video, aufgenommen in einem Lagerraum im November des vorigen Jahres, zeigt eine Maus, die durch eine Tüte mit Brötchen flitzt und dabei dutzende der Brötchen berührt. Laut Karruim Demaio war es nicht das erste Mal, das er Ungeziefer in den Lagerräumen von McDonald's sah. Es sei schon davor sechs oder sieben Mal passiert, erklärte er Fox News. Laut Demaio wusste sein Boss von den verunreinigten Brötchen. Er ließ sie aber lediglich säubern und dann an die Kunden verkaufen.

Der Manager des Fast Food-Lokals bestreitet die schweren Vorwürfe. Allerdings hat die beschuldigte McDonald's-Filiale in den letzten Jahren mehrfach gegen die Gesundheitsbestimmungen verstoßen.

Demaio schränkt aber ein, dass er vorher schon in mehreren anderen McDonald's-Filialen gearbeitet hat und es dort nie zu so ekligen Vorfällen gekommen ist. Es scheint sich also um ein einzelnes schwarzes Schaf zu handeln.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten