Nashville-Attacke

Medien feierten mutigen Lokalgast

Der 29-Jährige entriss dem Schützen mit bloßen Händen die Waffe.

US-Medien feiern nach tödlichen Schüssen in einem Restaurant einen Lokalbesucher, der sich dem Angreifer entgegenstellt hat. Der 29 Jahre alte James Shaw Jr. entriss dem Schützen die Waffe, nachdem dieser in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) in der Filiale der Kette Waffle House in Nashville im US-Staat Tennessee vier Menschen erschossen und mindestens vier weitere verletzt hatte.
 
Ein Schuss streifte Shaws Arm. "Ich bin kein Held", sagte er bei einer Pressekonferenz. "Ich habe das aus Egoismus getan, ich habe es getan, um mich selbst zu retten." Er wolle nur ehrlich sein: "Ich will nicht, dass Menschen glauben, ich sei der Terminator, Superman oder etwas Vergleichbares." Er sei sehr glücklich, dass er Leben habe retten können.
 
Nach dem möglicherweise bewaffneten Täter wurde weiter mit einem Großaufgebot gefahndet, teilte die Polizei am Sonntagabend (Ortszeit) via Twitter mit. "Eine seiner Waffen, eine Pistole, gilt noch immer als verschwunden."
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten