Medwedew unterzeichnet START-Abkommen

Ratifizierung abgeschlossen

Medwedew unterzeichnet START-Abkommen

Der US-Kongress hatte dem Abkommen bereits im Dezember zugestimmt.

Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat das Gesetz zum START-Abkommen mit den USA über die Abrüstung von Atomwaffen unterzeichnet. Damit schloss er am Freitag den Ratifizierungsprozess des Vertrages ab, der in dieser Woche bereits vom Parlament verabschiedet worden war.

30 Prozent weniger Atomwaffen
Das Abkommen sieht unter anderem vor, die Zahl der einsatzbereiten Atomwaffen innerhalb von sieben Jahren um 30 Prozent auf jeweils nicht mehr als 1550 zu verringern. Die Zahl der Trägersysteme - Raketen, U-Boote und Flugzeuge - soll auf jeweils 800 sinken. Zudem erlaubt der neue START-Vertrag die Wiederaufnahme der gegenseitigen Inspektionen der Atomarsenale, die Ende 2009 unterbrochen wurden.

Der US-Kongress hatte dem im April geschlossenen Abkommen bereits im Dezember zugestimmt. Für Präsident Barack Obama ist es ein wichtiger außenpolitischer Erfolg und ein zentraler Schritt bei seinem angekündigten Neustart der Beziehungen zwischen beiden Staaten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten