Darum könnte Trump jetzt sofort zurücktreten

Welt

Darum könnte Trump jetzt sofort zurücktreten

Artikel teilen

Donald Trump könnte noch vor dem Amtsantritt von Joe Biden an seinen Vize Mike Pence übergeben.

Nach nur vier Jahren muss Donald Trump wieder aus dem Weißen Haus ausziehen. Die Amtszeit des US-Präsidenten war geprägt von Skandalen, die nun auch rechtliche Folgen haben könnten. Trump drohen mehrere Anklagen wegen Betrugs, Behinderung der Justiz, Bestechung und Verstößen gegen die Wahlkampffinanzierung. Im schlimmsten Fall landet der US-Präsident sogar im Gefängnis.
 

Pence soll Trump begnadigen

Um einer Anklage zu entgehen, könnte Trump nun auf einen besonderen Trick setzten. Wie sein Ex-Anwalt Michael Cohen verriet, wäre es möglich, dass der 74-Jährige zurücktritt und das Amt somit an seinen Vize Mike Pence übergibt. Dieser wäre dann bis zum 20. Jänner 2021 Präsident der USA, ehe dann regülär Joe Biden übernimmt. Cohen sprach von diesem Plan bereits vor der Wahl: „Meine Theorie ist: Sollte Trump die Wahl verlieren, ist noch immer genug Zeit bis zum Amtsantritt des nächsten Präsidenten. Während dieser Zeit wird er zurücktreten und Mike Pence die Nachfolge antreten lassen.“
 
Pence könnte dann als US-Präsident seinen ehemaligen Chef begnadigen und ihn somit vor dem Gefängnis bewahren. Eine solche Maßnahme wäre in den USA nicht neu. Gerald Ford hat seinen zurückgetretenen Vorgänger Richard Nixon 1974 begnadigt, womit der US-Präsident für die Watergate-Affäre juristisch nicht belangt wurde. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo