"Merkel soll zu Rot-Grün wechseln"

Heftige Kritik

"Merkel soll zu Rot-Grün wechseln"

CSU-Politiker Hans-Peter Friedrich fordert Ende der Willkommenspolitik.

Der deutsche Ex-Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) teilt in Twitter gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel heftig aus. Der bayrische Landespolitiker legt ihr und ihren Parteifreunden nahe, zu Rot-Grün zu wechseln. In seinem Tweet teilt er seinen Unmut über die aktuelle Flüchtlingspolitik der Kanzlerin mit.

© Twitter/Hans-Peter Friedrich

Unzufriedenheit
Für das schlechte Abschneiden bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt macht Friedrich die CDU-Politikerin verantwortlich. „Die Wähler haben ihre Unzufriedenheit mit der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung unmissverständlich zum Ausdruck gebracht“, sagte er der Bild-Zeitung. Damit reiht sich der CSU-Politiker in die mittlerweile lange Riege der Merkel-Kritiker ein und fordert eine Korrektur der Willkommenspolitik.

Recht und Gesetz
Dazu schlägt er drei Schritte vor, die sich die deutsche Bundesregierung seiner Ansicht nach aneignen müsse: „Erstens: Wir haben verstanden. Zweitens: Wir werden an den deutschen Grenzen wieder Recht und Gesetz herstellen. Drittens: Wir verstehen, dass wir nur so viele Menschen bei uns aufnehmen können, wie wir auch integrieren können.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten