MH370 im Dschungel gefunden? Das steckt dahinter

Verschollene Maschine

MH370 im Dschungel gefunden? Das steckt dahinter

Zeigt diese Aufnahme auf Google Maps das Wrack der verschollenen Maschine?

Im März 2014 verschwand der Flug MH370 von den Radarschirmen. Seither fehlt von dem Malaysia-Air-Flugzeug und den 239 Menschen an Bord jede Spur. Ein Technik-Experte aus Großbritannien will nun das Wrack gefunden haben – mittels Google Maps.

Absturz in Kambodscha?

Ian Wilson ist davon überzeigt, dass die Maschine über Kambodscha abstürzte und das Wrack nun im „tiefsten Dschungel“ liegt. Der englischen „Dailystar“ berichtet der Technik-Experte, dass er viele Stunden auf Google Maps nach möglichen Absturzstellen gesucht habe, ehe er schließlich fündig wurde.

Das gefundene Objekt erinnert tatsächlich an eine Passagiermaschine, ist aber wohl um einiges größer. Davon lässt sich Wilson allerdings nicht abbringen, eine Lücke zwischen Heck und Rückseite soll den Größenunterschied erklären.

Zweifel

Nun gibt es allerdings ernste Zweifel an der Theorie. Experten haben sich die Stelle auf Google Maps angesehen und kommen zum Ergebnis, dass es sich dabei tatsächlich um ein Flugzeug handelt. Wie die "Daily Star" berichtet, handelt es sich dabei aber nicht um MH370, sondern um eine F-105 Thunderchief . Der Kampfjet ist wahrscheinlich während des Vietnam-Krieges, in den auch Kambodscha involviert wurde, in den 70er-Jahren abgestürzt.

Zahlreiche Experten gehen nach wie vor davon aus, dass MH370 in den Indischen Ozean stürzte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten