MH370; Boeing

Seit 3 Tagen

MH370-Suchschiff spurlos verschwunden

Teilen

Von dem 2014 verschwundenen Flugzeug fehlt nach wie vor jede Spur.

Am 8. März 2014 verschwand der Flug MH370 mit 239 Menschen an Bord rund eine Stunde nach dem Start in Kuala Lumpur spurlos. Bis heute ist nicht klar, was geschah. Deswegen läuft die Suchaktion nach dem Geisterflug noch immer. Dabei ist ein Suchschiff jetzt für rund drei Tage spurlos vom Radar verschwunden. Ein gefundenes Fressen für die Verschwörungstheoretiker.

Das GPS des Schiffs ging am 31. Jänner plötzlich offline, rund 80 Stunden später wurde es wieder eingeschaltet. Was in dieser Zeit geschah, ist derzeit noch völlig unklar. Das Schiff gehört einer privaten Firma, die, falls sie das Wrack des Flugzeugs in 90 Tagen findet, mehr als 40 Millionen Euro kassieren würde.

Die Verschwörungstheorien sprießen im Internet aus dem Boden. In den sozialen Netzwerken wird spekuliert, dass MH370 gefunden wurde, aber man den Fundort noch geheim halten wolle, bis man die Belohnung kassiert habe. Andere User glauben, dass die Boeing nicht gefunden wurde, stattdessen aber ein legendäres peruanisches Transportschiff, das vor mehr als 100 Jahren auf dem Weg nach Sydney verschwand.

MH370: Die wildesten Theorien 1/7
Ein Ufo ist für das Verschwinden verantwortlich
Ein Beobachter hat mit Hilfe der öffentlichen Echtzeit-Positionsdarstellung das Verschwinden von MH370 beobachtet. Dabei will er ganz in der Nähe der Boeing ein Ufo gesehen haben. Die Radar-Wiederholung ist nicht nur rätselhaft, sondern sie zeigt deutliche Anomalien", heißt es in dem Text zum Video, das schon mehr als 500.000 Mal angeklickt wurde. Für den Mann ist klar, es kann sich nur um ein Ufo handeln.Allerdings könnte das Ufo auch nur ein Flugzeug sein, bei dem die Datenübertragung in das Programm stockte, meinen Experten.
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo