goldbarren

Welt

Mit "Enkeltrick" 90.000 Euro in Gold erbeutet

Artikel teilen

86-Jährige fiel auf Betrüger herein: Sie holte Goldbarren aus Bankschließfach.

Mit dem sogenannten Enkeltrick haben Unbekannte in Kassel von einer 86-Jährigen drei Goldbarren im Wert von mehr als 90.000 Euro ergaunert. Die Seniorin hatte laut Polizei einen Anruf - angeblich ihres Sohnes - erhalten, der dringend eine größere Summe für ein zwangsversteigertes Haus benötigte. Die Frau holte die Goldbarren aus dem Bankschließfach.

Kurz darauf erhielt sie einen weiteren Anruf eines vermeintlichen Polizisten, der ihr sagte, dass eine Frau die Barren abhole, weil ihr Sohn verhindert sei. Die Frau übergab die Goldbarren auf dem Parkplatz ihrer Seniorenwohnanlage. Von den Betrügern fehle noch jede Spur, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo