Mysteriöses Meeres-Ungeheuer angeschwemmt
Mysteriöses Meeres-Ungeheuer angeschwemmt

Neuseeland

Mysteriöses Meeres-Ungeheuer angeschwemmt

Vor allem die Größe des Monstrums ist äußerst ungewöhnlich.

Spaziergänger am Strand von "Aromoana Spit" in Neuseeland staunten nicht schlecht, als sie vergangenen Freitag über ein "Meeres-Ungeheuer" stolperten. Laut "New Zealand Marine Studies Center" handelt es sich bei dem Fund um einen äußerst seltenen Oarfisch. Ungewöhnlich ist vor allem die Größe des Fisches: er ist drei Meter lang.

Forscher des "Otago Museums" entnahmen dem angeschwemmten Oarfisch Proben, dann spülte die Flut den Kadaver wieder ins Meer zurück.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten