Gericht

Urteil

Nach Brand-Anschlag auf Moschee: 24 Jahre Haft

Nach einem Brandanschlag auf eine Moschee wurde der Täter zu 24 Jahren Haft verurteilt.

Das Strafmaß gegen Marq Perez wurde am Mittwoch verkündet, wie das US-Justizministerium erklärte. Bereits im Juli war der 26-Jährige schuldig gesprochen worden, Anfang 2017 das Victoria Islamic Center im US-Staat Texas niedergebrannt zu haben. Die Justiz sieht die Tat als Hass-Verbrechen an.

"Die heutige Verurteilung zeigt, dass Rassenhass-Verbrechen nicht toleriert werden", zitierte das US-Justizministerium den für die Ermittlungen zuständigen FBI-Agenten Edward Michael. "In diesem Land sollte niemand Angst haben, offen seine Religion auszuleben oder seinen Glauben auszudrücken."

Der Brandanschlag auf die Moschee in Victoria hatte international für Aufsehen gesorgt. Aus 90 Ländern kamen Spenden in Höhe von einer Million Dollar zusammen, um die Moschee wieder aufzubauen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten