Amanda Knox

"Engel mit den Eisaugen"

Nach Fehlgeburt: Amanda Knox ist wieder schwanger

Im Juli wurde bekannt, dass Amanda Knox im vergangenen Jahr eine Fehlgeburt erlitten hatte – jetzt ist sie wieder schwanger.

Amanda Knox (34), die wegen Mordes an ihrer Mitbewohnerin in Italien vier Jahre im Gefängnis saß und schließlich freigesprochen wurde, ist wieder schwanger. Das verriet die US-Amerikanerin, die als "Engel mit den Eisaugen" weltbekannt wurde, in ihrem Podcast "Labyrinths: Getting Lost with Amanda Knox", den sie mit ihrem Ehemann Christopher Robinson (39) betreibt. Erst vor wenigen Wochen sprach die 34-Jährige über eine Fehlgeburt, die sie vergangenes Jahr hatte. Sein Herz hatte aufgehört zu schlagen, wie sie in ihrem Podcast sagte. Jetzt erwarten sie und ihr Mann erneut ein Baby.

© Instagram @amamaknox
Amanda Knox
× Amanda Knox
Amanda Knox und Christopher Robinson sind seit 2020 verheiratet.

In der aktuellen Folge ihres Podcasts ist zu hören, wie Knox auf einen Schwangerschaftstest schaut und auf "drei Balken" hofft. Als sie das Ergebnis erfährt, schreit sie "ja" und freut sich: "Gott sei Dank, wir haben es geschafft! Wir sind schwanger!" Die Schwangerschaft wollen sie und ihr Mann in ihrem Podcast mit einer "Mini-Serie" begleiten.

"Engel mit den Eisaugen"

Ein Mordfall brachte Amanda Knox 2007 in die Schlagzeilen: Die englische Studentin Meredith Kercher (†21) wurde in der italienischen Stadt Perugia ermordet, der Verdacht fiel auf Amanda und ihren Ex-Freund Raffaele Sollecito. Sie musste vier Jahre ins Gefängnis, ehe sie freigesprochen wurde. Das Verfahren wurde aber wieder aufgenommen und schließlich gab es 2015 den erlösenden, endgültigen Freispruch für Amanda, die auch als "Engel mit den Eisaugen" bezeichnet wurde.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten