Nach Trump-Absage: Kim traf Südkoreas Präsident Moon

Zu Gesprächen zusammengekommen

Nach Trump-Absage: Kim traf Südkoreas Präsident Moon

Suche nach Weg für Gipfel zwischen Kim und Trump.

Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un sind am Samstag erneut zu einem Gespräch zusammengekommen. Beide hätten sich ausgetauscht, um den Weg für ein Gipfeltreffen zwischen Kim und US-Präsident Donald Trump zu ebnen, teilte das südkoreanische Präsidialamt am Samstag in Seoul mit.

Moon will demnach am Sonntag über das Ergebnis der zweistündigen Beratungen informieren, die auf nordkoreanischem Territorium kurz hinter der Grenze zwischen beiden Staaten stattfanden. Es war bereits das zweite binnen zweier Monate.
 
Trump, der den für 12. Juni geplanten Gipfel am Donnerstag abgesagt hatte, erklärte am Freitag, er halte das Treffen doch noch für möglich. Auf Twitter schrieb Trump, es habe sehr produktive Gespräche mit Nordkorea darüber gegeben, sich doch zu treffen. Wenn es so komme, werde er Kim wohl wahrscheinlich wie geplant am 12. Juni in Singapur sehen. Falls erforderlich, werde das Treffen auch über diesen Tag hinaus ausgeweitet. Erst am Donnerstag hatte Trump das Treffen mit der Begründung abgesagt, Nordkorea sei zuletzt offen feindselig gewesen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten